zurück
News

Vom Versicherungsmakler zum Softwareentwickler

Schwarzwälder Bote
|
Alexander Jähne
|
19.4.2019

Pforzheim 1999 wurde die Pforzheimer Firma E+H Versicherungsmakler GmbH gegründet: Gerade einmal 20 Jahre liegen zwischen der ersten E-Mail und der totalen Digitalisierung.

Die Geschäftsführer der zeitsprung GmbH & Co. KG, Marcel Hanselmann (links) und Klaus Hanselmann (rechts), erklären OB Peter Boch (Zweiter von links) und Stadtmarketing-Chef Oliver Reitz ihr Geschäftsmodell. Foto: Jähne Foto: Schwarzwälder Bote

Nicht nur das künftige Arbeitsumfeld, sondern auch die Handhabung in Sachen Problemlösung werden sich durch die Digitalisierung grundlegend ändern. Was zunächst als reiner Versicherungsmakler in Bezug auf Schadensversicherungen begann, entwickelte sich bald in verschiedene Richtungen weiter, zur denen heutzutage auch die Entwicklung von Unternehmenssoftware in der Schwestergesellschaft zeitsprung GmbH & Co. KG gehört. Am Dienstagnachmittag stattete Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch der Firma zeitsprung einen Besuch ab, um sich im Beisein von Stadtmarketing-Chef Oliver Reitz die verschiedenen Facetten des Unternehmens und der Unternehmensgruppe erläutern zu lassen.

Von der Beratung bei Versicherungsfragen bis hin zur Sofortmaßnahme bei akuten Fällen unterstützt zeitsprung seine Versicherungsmakler-Kunden mit allerlei Software in verschiedensten Maklerprozessen. Um alle Angelegenheiten kümmern, müssen sich Versicherungsmakler zwar weiterhin - aber reichlich effizienter eben.

Dabei sieht Marcel Hanselmann einen deutlichen Trend zur Arbeit von zu Hause und unterwegs aus, den zeitsprung durch seine komplett auf Websysteme setztende Anwendung sehr gut unterstützt.

Zu guter Letzt fand der Geschäftsführer auch lobende Worte für seine Heimatstadt Pforzheim: Trotz schlechten Images und angespannter Haushaltslage wäre die Goldstadt auch heute noch lebens- und liebenswert und schafft es zunehmend junge Leute in die Stadt am Nordschwarzwald zu ziehen.

presse
Interview
Digitalisierung
Pforzheim

Lesen Sie auch